Bad Pyrmont

Kurzportrait

ImageNiedersächsisches Staatsbad im Landkreis Hameln-Pyrmont.
110-170 m ü. NN. 23.000 Einwohner.
Kurpark mit Palmengarten, Wandelhalle, Festung und Schloß Pyrmont mit unterirdischen Gewölbegängen, historischen Prunkräumen, stadt- und badgeschichtliche Sammlungen im Museum. Sonderausstellungen. Beletage. Dunsthöhle am Helvetiushügel ("Naturphänomen"). Tierpark mit über 300 Tieren. Spielbank mit internationalem Roulette. Hallenwellen- und Freibad sowie Sole-Hallen-Freibad und Saunalandschaft.

 

Ortsteil Hagen

Staatlich anerkannter Erholungsort. Ca. 3 km vom Stadtrand.
300 m ü. NN. 1.350 Einwohner. Kreissieger 1977 und 1981 im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden". Schöne Lage oberhalb von Bad Pyrmont. Rundwanderwege in waldreicher Umgebung.Waldsportpfad, Grillplatz, Tennis- und Sportanlagen.
Information: Zimmervermittlung Hagen, Kiefernweg 19, 31812 Bad Pyrmont, Tel. 05281/3691

 

Ortsteil Pyrmonter Bergdörfer

mit den Ortschaften Baarsen, Neersen, Eichenborn, Großenberg und Kleinenberg. 7-12 km vom Stadtrand. 360 m ü. NN.
Ausgedehnte Wanderwege, Grillplätze, Sportflugplatz mit Gelegenheit zum Rundflug.
Information: Verkehrsverein Pyrmonter Bergdörfer, Rütertrift 2, Eichenborn, 31812 Bad Pyrmont, Tel. 05285/325

 

Heilanzeigen

Heilanzeigen: Herz, Kreislauf, Frauenleiden, rheumatischer Formenkreis, Osteoporose.

 

Verkehrsanbindung

Bahn: Bahnstation der Strecke 260.
Auto: Gute Straßenverbindungen zur A2, A7 und A44.

 

Unterkünfte

- 979 Betten in Hotels
- 732 Betten in Pensionen
- 83 Betten in Gasthäusern
- 28 Betten in Privathäusern
- 750 Betten in Ferienwohnungen/Ferienhäusern
- 752 Betten in Sanatorien (privat)

 

Besondere Tipps

Kurpark Bad Pyrmont mit Palmengarten, Tierpark mit 300 Exemplaren versch. Art. - Schloss Pyrmont. - Goldener Sonntag mit Illumination, Feuerwerk und Musikprogramm im Kurpark, am 1. Sonntag im September. - Spielbank. - Pyrmonter Sommer/Kultur live auf der Schlossinsel (Juli/August).

 

Tourist-Information
Europa-Platz 1
31812 Bad Pyrmont
Tel: 05281/940511
Fax: 05281/940555
Internet: www.bad-pyrmont.de

Bad Oeynhausen

Kurzportrait

ImageEinziges Staatsbad des Landes Nordrhein-Westfalen im Kreis Minden-Lübbecke. 45-269 m ü. NN. 52.000 Einwohner.

Bad Oeynhausen ist bekannt für hervorragende Spezial- und Rehabilitationskliniken fast aller Fachrichtungen. Besondere Bedeutung kommt hier dem weit über die Landesgrenzen hinaus anerkannten Herz- und Diabeteszentrum und dem Institut für Manualtherapie und traditionelle Chinesische Medizin zu.

Die Sonnenstadt an der Südseite des Wiehengebirges ist geprägt von der einzigartigen Landschaft in der sie liegt. Besucher finden in Bad Oeynhausen zudem ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot und vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Entspannung und Muße bietet auf 10.000 qm die"Bali Therme" -eine exotische Bade- und Saunalandschaft der besonderen Art.

Freunde kultureller Erlebnisse haben die Wahl zwischen den reichhaltigen Theater- und Konzertangeboten im Theater, oder in der Wandelhalle, die im wunderschönen Kurpark der Stadt gelegen sind. Das Kaiserpalais (ehemals Kurhaus) bietet eine Erlebniswelt mit dem GOP-Variete, dem Dance-Club Adiamo sowie gehobene Gastronomie.Außerdem reizt ein Besuch der geschichtsträchtigen Wind- und Wassermühlen, des "Motortechnica" Auto-Motor-Freizeit-Museums, des Heimatmuseums und des Deutschen Märchen- u. Sagenmuseums. Einen Abend mit besonderem Flair erlebt man im Spielcasino.

Ein weiterer Anziehungspunkt für Besucher der Stadt ist das Einkaufscenter Werrepark. Direkt nebenan befindet sich das"Familien-Entertainment-Center" mit Kinos, Disco, Kneipen und Bowlingbahnen.

 

Heilanzeigen

Herz- und Gefäßerkrankungen, Rheuma, Unfallnachbehandlungen, Nerven- und Hauterkrankungen.

 

Verkehrsanbindung

Gäste erreichen Bad Oeynhausen über die Autobahnen A2 und A30 oder umweltbewußte mit der Bundesbahn, Linie Köln-Hamm-Hannover-Berlin und Linie Osnabrück-Hildesheim, die Mitreisende bis in das Stadtzentrum hinein befördern.

 

Unterkünfte

- 1016 Betten in Hotels
- 312 Betten in Pensionen
- 96 Betten in Gasthöfen
- 134 Betten in sonstigen Fremdenverkehrsbetrieben
- 2921 Betten in Sanatorien und Kliniken

 

Besonderer Tipp

Die Innenstadtfete in Bad Oeynhausen ist ein besonderes Fest der Region. Auf zahllosen Bühnen zeigen Künstler der unterschiedlichsten Prägungen ihr Können. Auch Liebhaber kulinarischer Genüsse kommen hier nicht zu kurz. Die Innenstadtfete findet jährlich am letzen Wochenende vor den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen statt.

"Parklichter" nennt sich der festliche Akt, der alljährlich im Kurpark Bad Oeynhausen stattfindet. Neben kulturellen und kulinarischen Höhepunkten erwartet den Besucher das besondere Flair des romantisch beleuchteten Parks und nicht zuletzt ein mitreißendes Feuerwerk.
Zum Flohmarkt am Sültebusch treffen sich einmal im Monat, Trödler, Händler, Sammler und andere Interessierte aus ganz Deutschland.

Gelegenheit, sich an den alten und neuen Rebsorten zu versuchen, gibt es beim alljährlich Anfang September stattfindenden Weinfest am Augustusplatz vor der Kulisse des barocken Badehauses. Auch in diesem Jahr gibt es in Bad Oeynhausen von Ende November bis Ende Dezember einen besonders schönen Weihnachtsmarkt mit Eislaufbahn. Dann reiht sich in dem charmanten Kurstädtchen Bude an Bude. Von weihnachtlichen Gaumenfreuden über die Erzeugnisse des regionalen Kunsthandwerks bis zu musischen Veranstaltungen für Jung und Alt läßt diese Markt keinen Wunsch offen.

 

Touristinformation:
Am Kurpark
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731/131700
Fax: 05731/131717
Internet: www.badoeynhausen.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bad Oeynhausen Marketing GmbH
Bahnhofstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731/259091
Fax: 05731/259093

Stadt Bad Oeynhausen
32543 Bad Oeynhausen
Tel. 05731/14-0
Fax: 05731/141900

Bad Münder

Kurzportrait

ImageAm Deister. Staatl. anerk. Heilbad mit Heilquellen-Kurbetrieb. Landkreis Hameln-Pyrmont. 120-437 m ü. NN. 19.500 Einwohner.

Kurstadt mit vier Heilquellen für Galle, Leber, Magen, Darm, Rheuma, Unfallverletzungen, Hautkrankheiten, Frauenleiden. Ganzjähriger Kurbetrieb. Beliebtes Ausflugs- und Erholungsgebiet zwischen Deister und Süntel mit den Ortsteilen Klein Süntel, Hamelspringe und Nienstedt. Gekennzeichnetes Wanderwegenetz, weitläufiger Kurpark mit See, Freibad, neuer Konzertsaal, vielseitiges Unterhaltungsprogramm.

 

Verkehrsanbindung

Bahnstation der Strecke 360. BAB A2/Abfahrt Lauenau, dann B 442.

 

Unterkünfte

- 315 Betten in Hotels
- 12 Betten in Pensionen
- 12 Betten in Gasthäusern
- 106 Betten in Privathäusern
- 125 Betten in Ferienwohnungen/ Ferienhäusern
- 8 Betten auf Bauernhöfen

 

Besonderer Tipp

Weserrenaissance-Erker (Heimatmuseum und Kreissparkasse), gemütliche Altstadt mit Fachwerk und Söltjer-Brunnen. - Eulenflucht, Bergschmiede und Süntelturm, Ziegenbuche und Panoramaweg Ausflugsziele im Süntel und Deister mit herrlicher Fernsicht. Geführte (Rad-) Wanderungen. -"Meisterkonzerte" (Kammerkonzerte im Martin-Schmidt-Konzertsaal).

  

Touristinformation der GeTour GmbH
Hannoversche Str. 14a
31848 Bad Münder
Tel. 05042/929804
Fax: 05042/929805
Internet: www.bad-muender.de

Bad Nenndorf

Kurzportrait

Image70-100m ü NN; 10.000 Einwohnwer, Bahnhof an der Kursstrecke 365, mit S-Bahnanschluss zur Landeshauptstadt Hannover, Bundesautobahn A2 Abfahrt Bad Nenndorf.

Modernste Therapien in Verbindung mit den traditionellen nartürlichen Heilmitteln Schwefel, Sole und Moor, besonders geeignet zur Prävention und Behandlung von Rheuma, degenerativen Veränderungen des Bewegungsapparates, Atemwegs- und Hauterkrankungen. Vielfältiges Freizeit- und Gesundheitsangebot wie die Landgrafen-Therme, Hallenbad, Rad- und Wanderwege, historischer Kurpark und viele kulturelle Veranstaltungen; Tagungen und Kongresse bis 600 Personen möglich.

Schlösschen Am Brunnen

 

Verkehrsanbindung

Bad Nenndorf A 2

 

Unterkünfte

- 1200 Betten in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen
- 700 Betten in Kliniken

 

Tourist-Info
Hauptstr. 4
31542 Bad Nenndorf
Tel. 05723 / 748560
Fax: 05723 / 748570    
Internet: www.badnenndorf.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bad Karlshafen

Kurzportrait

ImageStaatl. anerk. Soleheilbad. Die Mittelgebirgs-Höhenlage bestimmt den Reiz Bad Karlshafens; darüber hinaus hat die Natur die Barockstadt noch auf andere Weise begünstigt; seit 1838 sprudelt heilkräftige Sole, die Bad Karlshafen zu einem anerkannten Heilbad werden ließ. 105-220 m ü. NN..

Neben einem reichhaltigen Angebot medizinischer Indikationen im nach modernsten Gesichtspunkten der Medizin erbauten Kurzentrum hat die Solequelle eine ausgezeichnete Wirkung bei Katarrhen, Asthma, Rheuma, Bronchitis, beginnenden Kreislaufstörungen und Erkrankungen im Kindesalter.

Ortsteil Helmarshausen: staatl. anerk. Luftkurort, 1000jährige Klosterburgstadt.

 

Verkehrsanbindung

Bahnstationen: Bad Karlshafen 355 u. 356 Autoahnanbindung: A 44 (Abf.Warburg), B 241 und B 83, A 7 (Abf. Nörten-Hardenberg), B 446 u. B 241, A7 (Abf. Hann. Münden/Lutterberg), B 496 u. B 80.

 

Unterkünfte

- 557 Betten in Hotels / Gasthäusern
- 113 Betten in Pensionen
- 46 Betten in Privathäusern
- 207 Betten in Ferienhäusern/Ferienwohnungen
- sowie Betten in Jugendherbergen
- Sanatorium
- Campingplätze

 

Besondere Tipps

Barocke Stadtanlage, Rathaus mit Landgrafensaal, Invalidenhaus, Deutsches Hugenottenmuseum mit Archiv, genealogischer Forschungsstelle und Bibliothek, modernes Kurzentrum mit Gradierwerk, Glashütte Glasbläserei, Glasschleiferei und -gravur). Stadtteil Helmarshausen: mittelalterliche Fachwerkhäuser, Krukenburg-Ruine (13. Jh.), Faksimile-Ausgabe des Evangeliars Heinrich des Löwen in der Stadtkirche, ehemalige Klosteranlagen.

Sehr gute Wander- und Radwandermöglichkeiten entlang der Flüsse Weser und Diemel sowie in Reinhardswald und Solling.

Die Stadt Bad Karlshafen eignet sich ebenfalls für Tagungen und Kongresse.

 

Kurverwaltung Bad Karlshafen
Hafenplatz 8
34385 Bad Karlshafen
Tel.: 05672/9999-24
Fax: 05672/9999-25
Internet: www.bad-karlshafen.de

Offcanvas-Menü